• strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /var/www/vhosts/bolivia-online.net/httpdocs/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_attach_plugin_display_node_content::options_submit() should be compatible with views_plugin_display::options_submit(&$form, &$form_state) in /var/www/vhosts/bolivia-online.net/httpdocs/sites/all/modules/views_attach/views_attach_plugin_display_node_content.inc on line 248.
  • strict warning: Declaration of content_handler_field::options() should be compatible with views_object::options() in /var/www/vhosts/bolivia-online.net/httpdocs/sites/all/modules/cck/includes/views/handlers/content_handler_field.inc on line 208.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /var/www/vhosts/bolivia-online.net/httpdocs/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 745.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /var/www/vhosts/bolivia-online.net/httpdocs/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /var/www/vhosts/bolivia-online.net/httpdocs/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_term_node_tid::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /var/www/vhosts/bolivia-online.net/httpdocs/sites/all/modules/views/modules/taxonomy/views_handler_filter_term_node_tid.inc on line 303.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /var/www/vhosts/bolivia-online.net/httpdocs/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /var/www/vhosts/bolivia-online.net/httpdocs/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /var/www/vhosts/bolivia-online.net/httpdocs/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /var/www/vhosts/bolivia-online.net/httpdocs/sites/all/modules/views/views.module on line 879.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /var/www/vhosts/bolivia-online.net/httpdocs/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 149.

Cordillera Real (Königs- kordillere) (Dep. La Paz)

Nur eine Stunde Richtung Norden von La Paz entfernt, befinden wir uns Stirn an Stirn mit der majestätischen und beeindruckenden Cordillera Real de los Andes, mit ihren schneebedeckten Gipfeln auf einer Höhe zwischen 5.500 und 6.500 Metern über dem Meeresspiegel. Sie formen eine Gebirgskette mit insgesamt 600 Gipfeln, die sich über eine Länge von ungefähr 200 km erstrecken. Sie teilen den Altiplano auf einer Höhe von 4.000 Metern von der Region des Amazonas auf 500 Metern.
Die einzelnen Gipfel der Cordillera ermöglichen verschiedenste Arten von Aktivitäten: Fels- und Eisklettern, Bergsteigen, Wanderungen auf den präkolumbianischen Wegen, Tourenski, Alpinski (5.100 bis 5.300 Meter), Trekking und Mountainbiking (Zongo). Zudem kann man das Gefühl der absoluten Freiheit und Ruhe erfahren, beim Betrachter der Bergseen in dem sich faszinierende Landschaften spiegeln. Die Zeit von Mai bis September ist ideal für dieses Abenteuer.

Chacaltaya

36 km von La Paz entfernt, auf einer Höhe von 5.344 Metern über dem Meeresspiegel und nur eine Stunde auf asphaltierter Straße, befindet sich der schneebedeckte Gipfel des Chacaltaya, den man das ganze Jahr über besuchen kann. An seinem Fuss befindet sich eine Berghütte des Club Andino Boliviano mit einfacher Ausstattung und Einrichtungen. Die Aussicht vom Gipfel de Chacaltaya ist spektakulär - es eröffnet sich einem die gesamte geographische Diversität der Region, man sieht den Huayna Potosí, den Condoriri und am Horizont erscheint der Titicaca See.
Allerdings führte der Kimawandel zu einem starken Schneefallrückgang in der Region, weshalb die Skipiste des Berges nicht mehr zu benutzen ist.
Der Ausflug zum Chacaltaya kann verbunden werden mit einem Abstecher in das Zongotal, in dem man mit dem Mountainbike ein Abfahrt von bis zu 4.000 Höhenmetern praktizieren kann.
Um die Schönheit der Natur des Chacaltaya in vollen Zügen genießen zu können, empfiehlt es sich, ihn zwischen April und Oktober zu besuchen.

Zongo Tal

Auf mehr als 3.000 Metern über dem Meeresspiegel befindet sich das Tal des Zongo, mit einer großen Vielfalt ökologischer Vegetationsstufen. Eine besondere Charakteristik der Region sind ihre Steinhäuser aus Adobe und Dächern aus Stroh, die dem Tal einen malerischen Charme verleihen.

Illimani

Der Illimani ist einer der schönsten Berge der Welt, an dessen Fuße sich La Paz befindet. Er wird als Symbol und Beschützer der Stadt angesehen. Hans Ertl beschreibt Illimani im Jahre 1953 als eine der schönsten Gebirgsgruppen in Südamerika, die nicht nur ein einzelner Berg ist, sondern ein Bergmassiv. Sein Gletscher misst 8 km Länge.
Von La Paz aus lassen sich drei Gipfel sehen, insgesamt sind es jedoch fünf. Die drei wichtigsten sind der Pico Sur, der mit seinen 6.462 Metern der Höchste ist, der Pico Central (6.287 Meter) und der Pico Laika Khollu (6.159 Meter).

Illampu

Illampu (Höhe: 6.382 Meter), einer der Götter der andinen Mythologie Kun Tixi Wiracocha, "Der Wassermacher", ist nicht nur ein Berg, er ist der andine Olymp. Genau zu sehen ist er vom Titicaca See, der Aufstieg erfolgt von Sorata, und die normale Bergsteigerroute beginnt im Dorf Ancoma. Der Illampu markiert den Beginn der Gebirgskette "Cordillera Real" und formt zusammen mit dem Ancohuma ein Gebirgsmassiv mit dreißig Berggipfeln. Von seiner Spitze aus kann man die Amazonasregion, die Täler der Yungas, den Beni, den Titicaca See, und den Ort Sorata bewundern. Gletscher, feste Massive und steile Gletscherspalten bilden seine Topographie.

Huayna Potosí

Er ist bekannt als der einfachste 6.000er der Welt und ist einer der beliebtesten Gipfel für Andinisten, aufgrund seiner Characteristiken der Besteigung und seiner schneebedeckten Gebirgsmassive, dessen höchster Punkt, dem "Pico Norte", ein visueller Leckerbissen ist - eine imposante Eispyramide. Abgesehen von der Herausforderung durch seine Höhe, gibt es wenige Berge von dieser Größe, die so leicht erreichbar sind wie der Huayna Potosi: Ein Jeep braucht weniger als zwei Stunden vom Zentrum von La Paz, um das Ausgangslager für Besteigungen auf 4.750 Meter zu erreichen. Im Winter fällt Schnee und Eis bis auf 4.700 Meter herab, und am Fuss des Berges bilden sich Bergseen mit einzigartigen Farben.
Um den Huayna Potosi zu besteigen, existiert eine Aufstiegsroute von geringem Schwierigkeitsgrad, die am Zongo See beginnt, daneben existieren jedoch auch interessante alternative Routen von steigendem Schwierigkeitsgrad.

Condoriri

Das Gebirgsmassiv Condiri ist eine Berggruppe, mit Höhen von über 5.000 Metern. Das vergletscherte Gipfelmassiv beinhaltet 13 Gipfel, die einen beeindruckenden Kreis bilden, vervollständigt mit natürlichen Wasserbecken von kristallklarem Wasser. Seine Form gleicht einem Kondor mit gespannten Flügeln.
Der Hauptzugang befindet sich 51km von La Paz entfernt und bietet die Möglichkeit, verschiedene Gipfel, wie zum Beispiel den Pequeño Alpamayu, Ilusión oder den Cabeza de Cóndor zu erklimmen. Alle haben einen niedrigen Schwierigkeitsgrad, was die Akklimatisierung von Bergsteigern begünstigt, außer dem zu letzt genannten, der eine hohe technische Vorbereitungen erfordert. Außerem bietet das Condoriri Gebiet die Möglichkeit herrliche Bergseen zu bewundern: Laguna Chiarkhota (auf 4.600 Metern) und die Laguna Tuni Condoriri (4.200 Meter).

Für Information über Touren, Trekkings und Bergbesteigungen in der Cordillera Real, bitte klicke hier.

Javascript is required to view this map.
  • Illimani
  • Mururata
  • Huayna Potosi
  • Huayna Potosi, Zongo Lake
  • Sunrise at Huayna Potosi
  • Huayna Potosi
  • Huayna Potosi
  • Condoriri
  • Illampu
  • Illampu

Google Werbungen

Werbung

Ruta Tayka

Discover the majestic Salar de Uyuni on the most innovative routes.

Berghotel Carolina

Berghotel am Fuße des Pico Tunari (5035m) - Cochabamba

Pico Tunari (5035m)

Zentralboliviens schöns- tes Trekking-Gebiet für beste Höhenaklimatisierg

Hotel El Puente

Provides for nature lovers and adventurer a wide range of activities.

Fotel Reina de Enin

A unique experience: On a river boat downstream to the Amazon river.

Hotel search Bolivia: Compare hotel prices with trivago.