Bergsteigen: Cerro Austria (5328m) (1-2 Tage, ab La Paz)

Das Gebirgsmassiv Condoriri ist eine der schönsten und imposantesten Berggruppen Boliviens gelegen in der Königskordillere (Cordillera Real), mit Höhen von über 5.000 Metern. Das vergletscherte Gipfelmassiv beinhaltet 13 Gipfel, die einen beeindruckenden Kreis bilden, vervollständigt mit natürlichen Bergseen von kristallklarem Wasser. Seine Form gleicht einem Kondor mit gespannten Flügeln. Den höchsten Gipfeln der Condoriri-Gruppe vorgelagert, bietet der Cerro Austria aus der Ferne betrachtet einen imposanten Anblick, und man mag kaum glauben, dass diese so abweisend wirkende Felsgestalt von über 5300 Meter auf einfachen Wegen problemlos zu besteigen ist. Der Cerro Austria erhebt sich direkt über dem Basislager am Fuße der Condiririgruppe, von wo aus etliche Berge dieser Region angegangen werden können. Daher wird er oft als Eingehtour für die schwierigeren Ziele wie den Pequeño Alpamayo oder den Condoriri selbst benutzt.

Programm:

Um den Cerro Austria an einem Tag von La Paz aus zu besteigen bedarf es einer etwas längeren Anfahrt über El Alto und durch das Altiplano auf der Straße an den Titicacasee bis von wo ab eine Schotterpiste der Königskordillere (Cordillera Real) entgegen führt, und vorbei am Tuni Stausee (Laguna Tuni) am Talschluss auf dem Parkplatz und Ausgangspunkt der Bergbesteigung in Rinconada endet. Auf 4500m beginnen wir hier die Bergbesteigung, und mehrere kleinere Seeaugen liegen am Weg. Direkt darüber erheben sich die steilen Felsbastionen des Condoriri, die den kristallklaren Gebirgssee Chiar Khota (Laguna Chiar Khota) eindrucksvoll überragen. Linker Hand des Gebirgssee steigen wir auf recht gutem Pfad über weite Geröllflächen in einen kleinen Sattel hinein. Hier wird der Blick plötzlich frei auf die gewaltigen Eisflächen unterhalb des Condoriri-Gipfels und die Respekt einflössende Eiswand des Ala Izquierda. Wir steigen nun den breiten Grat weiter hinauf, unschwierig über steilen Schutt, zum Glück immer noch mit Pfadspuren. Oben bestechen nicht nur die Tiefblicke auf die zahlreichen Seeaugen, fast die gesamte Cordilliera Real lässt sich von hier aus aufs Herrlichste überschauen, an klaren Tagen rückt selbst der nicht allzu weit entfernte Titicacasee ins Blickfeld. Wir steigen entweder über den Anstiegsweg wieder ab oder übernachten am im Refugio an der Laguna Chiar Khota. Danach Rückfahrt nach La Paz. (Gehzeit ca. 7-8 h, 850 m↑↓). (-/BL/-)

Anforderungen:

Eine gute körperliche Fitness ist notwendig.

Im Tourpreis enthalten:

- Englischsprachiger Trekking-Guide (ab/bis La Paz)
- Privater Transport
- Verpflegungsleistungen laut Programm, siehe oben (F/M/A)

Reservierung:

Für Preisanfragen, Reservierungen, zu allgemeinen oder speziellen Fragen zu unseren Individual-Programmen, schreiben Sie uns bitte an unsere Email-Adresse: contact(at)landmarktravelbolivia.com

PDF:

Tour-Beschreibung (PDF)

LINK:

https://www.landmarktravelbolivia.com/bergsteigen-cerro-austria

Javascript is required to view this map.

Werbung

Lokaler Touroperator für Bolivien

Organisation individueller & exklusiver Reisen

Exklusive Touren

Entdecke den Salar de Uyuni auf spektakulären & innovativen Routen.

Berghotel Carolina

Berghotel am Fuße des Pico Tunari (5035m) - Cochabamba

Google Werbungen